Politik verstehen

Gemein-schafts-kunde

Dein Gemeinschaftskundeunterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium startet mit der 8. Klasse. Bis in die Kursstufe kannst du deine politischen Kenntnisse weiter vertiefen.

In dieser Zeit lernst du Politik im Kleinen wie im Großen kennen – von der Gemeinderatsversammlung über den Bundestag bis hin zur Europäischen Union.

Es gibt viele gute Gründe, sich mit Politik zu beschäftigen:

  • Gemeinschaftskunde hilft dir…

    Gemeinschaftskunde hilft dir…

    » das soziale Miteinander, gesellschaftliche Zusammenhänge und das politische System zu verstehen.

    » als Individuum an politischen Prozessen teilzuhaben, selbstständige politische Einflussnahme zu entwickeln und an demokratischen Entscheidungsprozessen mitzuwirken

  • Gemeinschaftskunde…

    Gemeinschaftskunde…

    …ist das Fach, in dem wir Antworten auf die Frage suchen, wie Frieden bewahrt oder geschaffen werden kann und wie wir menschliche Errungenschaften – wie zum Beispiel die Menschenrechte – schützen können.

  • Im Gemeinschaftskundeunterricht…

    Im Gemeinschaftskundeunterricht…

    …setzen wir uns mit wichtigen aktuellen Phänomenen und Problemen der Staatengemeinschaft auseinander, wie zum Beispiel Terrorismus, globalen Seuchen und dem Klimawandel.

    Wir schauen uns an, welche Lösungen die internationale Staatengemeinschaft auf drängende Fragen liefert. Im Unterricht diskutieren wir über kontroverse Themen, blicken auf die tagesaktuelle Politik und brechen zu spannenden Exkursionen auf.

Bei uns lernst du…

  • ob dich deine Eltern dazu zwingen können, Hausarbeit zu machen.
  • ab welchem Alter du strafmündig bist.
  • warum Männer für dieselbe Arbeit immer noch oft mehr verdienen als Frauen.
  • was unser Laichinger Bürgermeister eigentlich macht.
  • wie internationale Konflikte entstehen und wie man sie lösen kann.
  • warum weltweit Menschen auf der Flucht sind.
  • wie du konkret Politik mitgestalten kannst.
  • wie ein Gesetz entsteht.
  • was sich hinter der Schnullerkettenverordnung der EU verbirgt.
  • an wen du dich wenden musst, wenn du einen neuen Skatepark willst
  • und viele weitere spannende Themenfelder

Grundgesetzquiz

Wie gut kennst du deine Grundrechte?

Finde es in unserem kleinen Quiz heraus:

Für welche Berufe brauche ich Gemeinschaftskunde?

  • Gemeinschaftskunde ist ein Fach, das viele Berufszweige schneidet. So steckt in unserem Fach nicht nur Politik, sondern auch Wirtschaft, Philosophie und Recht.
  • Als Anwalt musst du dich in Gemeinschaftskunde ebenso auskennen wie als Politikerin oder als Referent für große Firmen oder auch als Journalistin. Du kannst bei Zeitungen, Kanzleien, Gerichten, in Ministerien oder auch an Universitäten arbeiten.
  • Dabei möchten die Lehrer*innen am ASG dir verschiedene gesellschaftliche Perspektiven beibringen. Im Zentrum dieser Bemühungen und damit unser Ziel ist die Mündigkeit unserer Schüler*innen.

Ein kleines Quiz

Wie gut kennst du deine Grundrechte?

Finde es in unserem kleinen Quiz heraus:

Gemeinschaftskunde erleben am ASG

Gemeinschaftskunde ist ein Fach, dass vom Erleben und Erfahren unserer demokratischen Kultur lebt. Deshalb erwarten dich auch Ausflüge und Exkursionen, z. B.:

• Ausflüge ans Amts- und Landgericht Ulm
• Besuch beim Rathaus und Gemeinderat in Laichingen
• Besuch im Landtag in Stuttgart

• Studienfahrten nach Berlin
• Einladungen und Diskussionen mit externen Besucher*innen (z.B. von der Bundeswehr oder mit Politiker*innen)

Die Gemeinschaftskundelehrer/-innen am Albert-Schweitzer-Gymnasium

Herr-Kilius
Herr Killius Fachvorsitzender
Frau-Engel
Frau Engel
Herr-Gerstenberger
Herr Gerstenberger
Moritz Mayer
Herr Mayer

Gemeinschaftskunde – Ein kleines Quiz

Wie gut kennst du deine Grundrechte?

Klick dich durch, die richtigen Antworten findest du am Schluss
Welches Grundrecht kommt nicht im Grundgesetz vor?
In welchem Jahr trat das Grundgesetz in Kraft?
Welche Aussage ist falsch?
Auf welches Grundrecht hast du als Schüler*in generell Anspruch?
Welche Aussage ist falsch?
1) Welches Grundrecht kommt nicht im Grundgesetz vor?
A) Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit
B) Recht auf freie Religionsausübung
C) Recht auf freie Äußerung der eigenen Meinung
D) Recht auf Arbeit

2) In welchem Jahr trat das Grundgesetz in Kraft?
A) 1949
B) 1945
C) 1961
D) 1990


3) Welche Aussage ist falsch?
A) Das gesamte Schulwesen steht unter der Aufsicht des Staates.
B) Deine Eltern dürfen, bis du 14 bist, bestimmen, ob du in den Reli-Unterricht musst oder nicht.
C) Privatschulen sind in Deutschland verboten.
D) An allen Schulen muss es Reli-Unterricht geben.

4) Auf welches Grundrecht hast du als Schüler*in generell Anspruch?
A) Recht auf freie Meinungsäußerung
B) Recht auf Versammlungsfreiheit
C) Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit
D) Als Schüler*in hast du generell Anspruch auf alle hier genannte Grundrechte!

5) Welche Aussage ist falsch?
A) Theoretisch kann Deutschland auch nur zwei Bundesländer haben.
B) Der/die Bundeskanzler*in kann unbegrenzt oft wiedergewählt werden.
C) Das Grundgesetz verbietet die Todesstrafe nicht.
D) Ehe und Familie werden von der Verfassung besonders geschützt.